head.gif

|  Schulungsmaßnahmen basieren auf dem Ausbildungsbedarf  |

Die meisten Firmen investieren sehr viel Geld in ihre Maschinen und Arbeitsmittel.
Die höchsten Kosten entstehen jedoch meist durch die Personalaufwendungen.
Schulungsmaßnahmen sollte immer eine Ausbildungsbedarfsanalyse vorausgehen.
Schulungskosten können bei Kündigung durch den Arbeitgeber, auch bei schriftlichen
Rückzahlungspflichten, nicht zurückgefordert werden - Az: 6 AZR 383/03 und 320/03.
Schulungsmaßnahmen sollten sich vorrangig am Bedarf des Unternehmens orientieren.
Fazit: Auch durch Weiterbildung verbessert sich die innerbetriebliche Kommunikation !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch