head.gif
see also

|  Bewerbungsfoto  |

1.  Beispiel
Früher war es für Führungskräfte ein "Muss", ein Schwarz-Weiß-Foto zu verwenden.
Heutzutage dürfen jedoch auch obere Führungskräfte ein Farbfoto beifügen.
Allerdings fällt ein Schwarz-Weiß-Foto nach wie vor positiv auf,
da sich der Bewerber hiermit "dezent" von anderen absetzt.
Zu jugendlich wirkende Nachwuchsmanager wirken mit einem Schwarz-Weiß-Foto "seriöser".
Erfahrene, und somit meist ältere Führungskräfte, wirken mit einem Farbfoto "jugendlicher".

Wenig nützliche Formulierungen
1.  Beispiel
Die Beraterin eines Institutes, das von den Zeitungen immer wieder gerne erwähnt wird,
empfiehlt für eine Bewerbung als Praktikant, ein "Schwarz-Weiß-Foto" zu verwenden.
Meine Anmerkung
Auch ein Bewerbungsfoto sollte "angemessen" sein.
Der Aufwand für ein Schwarz-Weiß-Foto ist für eine Praktikantenstelle überzogen.
Das wissen zumindest Personaler, auch wenn es einige Karriereberater und
ihnen wohlwollende Redakteure noch nicht ganz "realisiert" haben.

zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch