head.gif
see also

|  Checkliste Anrufe im Rahmen einer Initiativbewerbung  |

1.  Der Branchenprimus sollte anrufen
Sie sind in einer konkurrierenden Firma oder vergleichbaren Branche tätig
und Sie verkörpern zudem für das Unternehmen einen hohen Nutzen.
In diesem Falle müssen Sie lediglich prüfen, ob ein Anruf bei einem potenziellen
Vorgesetzten sinnvoller ist als ein Anruf im Personalwesen.
Wünschen Sie eine hohe Vertraulichkeit, ist der Personalmanager die bessere Adresse.
2.  Der erfahrene Könner kann anrufen
Sie besitzen Erfahrungen, die für das Unternehmen wahrscheinlich recht interessant sind.
In diesem Falle rufen Sie den Personalmanager an, der für den Fachbereich zuständig ist,
denn dieser kennt am ehesten die möglicherweise relevanten Fachbereiche.
3.  Sie verfügen über hohes Potenzial, aber eine noch geringe Praxis
Wird Ihre Qualifikation nach Ihrer Einschätzung im Wunschunternehmen benötigt,
können Sie vorab telefonisch mit der Personalabteilung Kontakt aufnehmen.
4.  Ohne besondere Branchen- / Fachkenntnisse
Wenn Sie über keine für das Unternehmen besonders interessante Kenntnisse verfügen,
rate ich eher davon ab, telefonisch Kontakt aufzunehmen.
Auch Personalmanager stehen unter einem erheblichen Zeitdruck und der Aufwand
Sie telefonisch zutreffend einzuschätzen ist höher, als wenn Ihre Bewerbung vorliegt.
Ihre schriftliche Bewerbung kann er zudem mühelos an den Fachbereich weitergeben -
wohingegen er seine Telefonnotizen erst aufwändig überarbeiten muss.

Druckversion im -Format


zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch