head.gif

|  Wer alles kann, kann nichts richtig  |

Leonardo da Vinci gilt als das Universalgenie. Er hatte hiermit ein Alleinstellungsmerkmal.
Heutzutage ist es jedoch so, dass derjenige, der alles lernt, letztendlich nichts beherrscht.
Unsere jagenden Vorfahren mussten mit der schwereren Pfeilspitze das Wild treffen.
Kam ein Pfeil mit seiner Breitseite auf, erzeugte er höchstens ein paar blaue Flecken.
Wenn Sie Kompetenz erreichen wollen, müssen Sie den Erwerb von Wissen konzentrieren.
Erlernen Sie deshalb die Fachgebiete, die für Sie das bedeutsamste Know-how darstellen.
Fazit: Wer von allem nur ein "bisschen" kann, kann damit keinen "Blumentopf" gewinnen !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch