head.gif

|  Innerbetriebliche Jobrotation  |

Um innerbetrieblich Karriere zu machen, müssen Sie auf sich aufmerksam machen,
am besten mit Leistung und Kompetenzen die Aufstiegspotenzial zeigen.
Profilieren können Sie sich auch in bereichsübergreifenden Arbeitsgruppen.
Übernehmen Sie Sonderaufgaben und referieren Sie in der betrieblichen Weiterbildung.
Innerbetriebliche Stellenangebote sollten Trainees ebenso aufmerksam verfolgen
wie natürlich alle Mitarbeiter mit einem befristeten Arbeitsvertrag.
Fazit: Auch für innerbetriebliche Bewerber tickt die Karriereuhr !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch