head.gif

|  Vertragsstrafe bei Kündigung vor Arbeitsantritt  |

Arbeitgeber können eine Kündigung vor Arbeitsantritt mit einer Vertragsstrafe belegen.
Die arbeitsrechtlichen Anforderungen an eine Vertragsstrafe sind hoch.
Auf der sicheren Seite befindet sich der Arbeitgeber nur dann,
wenn er in seinem Musterarbeitsvertrag eine Vertragsstrafe generell vorsieht.
Als Arbeitnehmer müssen Sie Vertragsstrafeklauseln nicht akzeptieren,
gegebenenfalls kippt dann zwar der ganze Arbeitsvertrag - oder man streicht die Klausel.
Fazit: Der entstandene Vermögensschaden muss durch den Arbeitgeber nachgewiesen werden !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch