head.gif

|  Rechtzeitige Kündigungschutzklage  |

Innerhalb von 3 Wochen können Sie sich mit einer Kündigungsschutzklage wehren.
Gelegentlich handeln Sie hierdurch eine zusätzliche oder höhere Abfindung heraus.
Als Streitwert für die Prozesskosten setzen die Gerichte meist 3 Bruttomonatsgehälter an.
In der ersten Instanz trägt jede Partei die Kosten, die meist über 2.000 Euro liegen, selbst.
Dies gilt auch dann, wenn Sie in der Güteverhandlung einem Vergleich zustimmen.
Wer in der zweiten oder dritten Instanz unterliegt, bezahlt alle entstandenen Kosten.
Fazit: Eine Kündigungschutzklage kann teuer werden !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch