head.gif

|  Wettbewerbsverbot und seine Folgen  |

Als Arbeitnehmer darf man nicht in direkten Wettbewerb zu seinem Arbeitgeber treten.
Auch nachvertraglich kann eine Treuepflicht als Wettbewerbsverbot vereinbart kann.
Der Arbeitnehmer verpflichtet sich hierbei, für eine bestimmte Dauer nicht für ein Konkurrenz-
unternehmen tätig zu werden, oder selbst seinem ehemaligen Arbeitgeber Konkurrenz zu machen.
Wettbewerbsvereinbarungen erfordern Schriftform und beide Partner erhalten eine Ausfertigung.
Die Karenzentschädigung für max. 2 Jahre beträgt mindestens 50% des letzten Verdienstes.
Fazit: Formfehler machen Wettbewerbsvereinbarungen zunichte !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch