head.gif

|  Aufhebungs- oder Abwicklungsvertrag  |

Durch einen Aufhebungsvertrag wird ein Arbeitsverhältnis ohne Kündigung beendet.
Bei einem Abwicklungsvertrag kündigt der Arbeitgeber und vereinbart bei Einverständnis
des Arbeitnehmers mit diesem dann anschließend einen "Abwicklungsvertrag".
Beide Vertragsarten empfehlen sich für Arbeitnehmer meist nur dann,
wenn sie bereits eine neue Anstellung gefunden haben,
da ansonsten eine Sperrfrist durch das Arbeitsamt eintritt.
Fazit: Vermeiden Sie den Reiz der Abfindung, wenn das Risiko für Sie hoch ist !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch