head.gif

|  Zwischenzeugnisse sind keine Waffen  |

Wenn Ihr langjähriger Vorgesetzter wechselt, sollten Sie ein Zwischenzeugnis anfordern.
Dies ist vor allem auch deshalb sinnvoll, da Sie nicht wissen, wie gut Sie mit dessen
Nachfolger über eine längere Zeitspanne hinweg zusammenarbeiten werden.
Kritisch bewerte ich, wenn die Anforderung eines Zwischenzeugnisses nur dazu dient,
dem Unternehmen auf diese Weise mitzuteilen, dass Sie unzufrieden sind.
Besteht Klärungsbedarf, ist es taktisch besser, den Vorgesetzten direkt anzusprechen.
Fazit: Die Anforderung eines Zwischenzeugnisses sollte niemals als "Waffe" eingesetzt werden !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch