head.gif

|  Gedanken sind es, die uns bekümmern  |

Stimmungen und Launen werden überwiegend durch unsere Gedanken gesteuert.
Nicht das was passiert drückt uns nieder, sondern unsere Vorstellung hierüber.
Stimmungen können uns so verdüstern, dass wir eine handfeste Depression entwickeln.
Eine positive Stimmung lässt uns alles durch eine rosarote Brille sehen. Bei einer
negativen Stimmung besitzen selbst besonders positive Ereignisse einen Grauschleier.
Wer seine Stimmungen beherrschen will, muss sie sich zunächst bewusst machen.
Fazit: Von Managern erwarten wir, dass sie frei von Emotionen agieren und handeln !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch