head.gif

|  Illusionen führen zum Habenmüssen  |

Illusionen und nicht der Gebrauchsnutzen eines Produktes lösen Kaufentscheidungen aus.
Wir erkennen einen Anteil echten Nutzens und werten diesen mit imaginären Nutzen weiter auf.
Ein Schnäppchen, das rot hinterlegt als "Sale" angeboten wird, reizt unseren Jagdinstinkt enorm.
Wir erwerben das Schnäppchen und begründen dann, warum wir benötigen, was wir gekauft haben.
Männer finden Statusprodukte unwiderstehlich. Sie befriedigen hiermit ihr Streben nach Dominanz.
Bei Frauen wirkt alles, was ihre Attraktivität steigern könnte kaufauslösend. Sie wollen schön sein.
Fazit: Glücklich macht uns, wenn wir vermeintlich "clever" eingekauft haben !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch