head.gif

|  Leistungsträger setzen sich selbst unter Stress  |

Viele der wirklichen Leistungsträger laufen erst unter "Stress" zu ihrer Höchstform auf.
Das schlimmste, was einem solchen Menschen passieren kann, ist ein ihm fehlender Druck.
Stress ist der Motor der Menschen, die nur ausgefüllt leben, wenn sie Leistung erbringen.
Über eine fehlende "Work-Life-Bilanz" jammern doch vorwiegend diejenigen, die wenig leisten.
Nicht Stress macht uns fertig, sondern ein ungutes Miteinander, der Neid und die Missgunst.
Weitaus mehr Menschen "brennen" mit Sicherheit unter zuwenig als unter zuviel Arbeit aus.
Fazit: Wer die Zeit hat über seine "Work-Life-Bilanz" zu sinnieren, ist nicht ausgelastet !
zurück  |  Inhalt  |  weiter
| K | A | R | R | I | E | R | E | handbuch